Machtübernahme durch die Budenheimer Narren,
unterstützt von Guggemusikern aus Nah und Fern.
Beigeordneter Toni Hofmann musste den Rathausschlüssel abgeben.

»Spass uff de Gass« und Guggemusikfestival auf dem »Platz der Generationen«.
Fastnachtsamstag, 09. Februar 2013
DieBudenheimer Schnorrer 2013 Spass uff de Gass 2013 - Lossen-Geißler
Die Budenheimer Schnorrer forderten am Altweiberdonnerstag im Rathaus auch von der Beigeordneten Gertrud Blohmer (vorne rechts), die den Bürgermeister Rainer Becker vertreten musste, ihren Tribut in Form von Bares, das den Kindergärten zugute kommen wird.
Die Mainz-Mombacher Ortsvorsteherin Dr. Eleonore Lossen-Geißler (3.v.l.) war eigens mit drei weiteren Vasallen nach Budenheim geeilt, um den Beigeordneten Toni Hofmann (rechts) bei der Verteidigung des Rathauses zu unterstützen, der den erkrankten Bürgermeister Rainer Becker vertreten musste.
SpassGass-2013 - Abwehr SpassGass-2013 - Belagerung
Toni Hofmann, Vertreter des Bürgermeisters, denkt nicht daran freiwillig das Rathaus zu räumen, zumal er sich der Unterstützung durch die beiden Blütenprinzessinnen Sophia Schanno und Julia Spitz (links) gewiss ist.
Mit Nachdruck fordert der Präsident des Carneval Clubs Budenheim 1925 e.V. "Die Rhoischnooke", Manfred Reinhard (vorne), den Rathausschlüssel. Gespannt warten die Budenheimer Narren, wann das Rathaus fallen wird.
SpassGass-2013 - gefangen genommen SpassGass-2012 -Pumerniggel
Gefangen genommen und abgeführt von der Dalles Ehrengarde
Die Guggemusik »Pumperniggel« aus Basel führt den närrischen Lindwurm an.
SpassGass-2013 -MGS SpassGass-2013 - Budenzauber
Der Gospelchor »Modern Gospel Sound«, der seit 20 Jahren besteht, erhielt von der Jury den 3. Preis.
Den Kinder- und Jugendpreis bekam der Evangelische Kindergarten »Budenzauber«.
SpassGass-2013 - FWFrauen SpassGass-2013 - TGM
Mit dem 1. Preis wurden auch in diesem Jahr wieder die Frauen der Freiwilligen Feuerwehr Budenheim »Feuer und Flamme« ausgezeichnet.
Über den 2. Preis freuten sich die »Sportskanonen« der Turngemeinde Budenheim 1886 e.V.
SpassGass-2013 - SPD SpassGass-2013 - CDU
Als Gefangene der Zwangsfusion, in Sträflingskleidung versteht sich, machte die SPD-Fraktion auf das derzeitige Thema in Budenheim aufmerksam.
Mitglieder der Budenheimer CDU, als Pinguine verkleidet, sahen Budenheim auf einer Eisscholle davonschwimmen.
SpassGass-2013 -Zwangsheirat SpassGass-2013 - Dreigestirn
Keineswegs eine Liebesheirat, so sah es eine private Gruppe, ist die Zwangsvermählung von Budenheim mit der ungeliebten Verbandsgemeinde Heidesheim.
Als Symbolfiguren »Das Dreigestirn«, die auch in der Saalfastnacht zu sehen und zu hören waren: Der Heidesheimer Sandhas, der Budenheimer Ritter Pankratius und der Wackernheimer Brunnenkönig (v.l.n.r.)
SpassGass-2013 - Blütenkönigshaus und Beigeordnete
Unter strenger Bewachung der Dalles Ehrengarde, angeführt von Obermaschores Karl-Heinz Heil (2.v.r.), dem Offizier der Mainzer Ranzengarde, Dieter Jabkowski (links), wurde der Beigeordnete der Gemeinde Budenheim, Toni Hofmann, durch die Straßen geleitet und dabei bedauert von den beiden Blütenprinzessinnen Sophia Schanno und Julia Spitz (3.v.r.).
SpassGass-2013 -Frauen- Musiker spielen
SpassGass-2013 - Lossen-Geißler
Die Mainz-Mombacher Ortsvorsteherin Dr. Eleonor Lossen-Geißler marschiert im Zug mit dem Präsident des Carneval Clubs Budenheim und einer Gardistin mit (v.r.n.l.).
Eine reine Frauen Guggemusik, die »Rätsch Beeri« aus Basel, die den Abschluss des Umzuges machten und vor allem in ihrer Aufmachung gefielen.
SpassGass-2013 - Konzert des MGS
SpassGass-2013 - Schlüsselübergabe
Tolle Stimmung auf dem »Platz der Generationen«. Im Vordergrund der Motivwagen des Gospelchors »Modern Gospel Sound«, der Samstag, 27. April 2013, in der Waldsporthalle ein Jubiläumskonzert gibt, das gleichzeitig als Blütenfest gefeiert wird, in dessen Verlauf die neue Budenheimer Blütenkönigin zu wählen ist.
Endlich! Die Budenheimer Narren sind im Besitz des Rathausschlüssels. Kehraus auf dem »Platz der Generationen« mit einem Guggemusikfestival.
SpassGass-2013 - Finale Guggemusiker
Im Finale spielten alle fünf Guggemusikkapellen gemeinsam auf und rundeten damit ein anspruchsvolles Guggemusikfestival ab.