Im und vor dem Rathaus waren wieder die Narren zu Haus,
sie wiesen den Bürgermeister aus der Amtsstube hinaus.
Bei »Spass uff de Gass« zogen Vereine, Gruppen und andere Patrone,
mit Helau und Guggemusik zum »Platz der Generatione«.
Närrische Machtübernahme in Budenheim durch den CCB »Die Rheischnooke« 
an Fastnachtsamstag, 18. Februar 2012
Bei der Saalfastnacht »Budenum un drumerum« konnte der katholische Pfarrer von Budenheim, Michael Ritzert (rechts), beim Quizmaster, alias Bürgermeister Rainer Becker (links), mit allen Antworten gekonnt punkten.
Die schnorrenden Weiber forderten auch von Bürgermeister Rainer Becker ihren Tribut in Form von Bares, das den Kindergärten zukommen wird.
Für deren selbstloses Eintreten, gepaart mit einem kräftigen Schuss Narretei, hatte der Bürgermeister bereits im Januar 2012 den Schnorrern den Budenheimer Fastnachtsorden verliehen.
Mit Helau  begrüßte Bürgermeister Rainer Becker (Mitte) seinen Amtskollegen Alfred Meyer, aus der ostfriesischen Stadt Wiesmoor (2.v.r.) und dessen Gattin Christa Meyer (2.v.l.). Ebenso das Budenheimer Blütenkönigshaus mit Prinzessin Sophia, Blütenkönigin Letizia I. und Prinzessin Laura (vorne v. l.n.r.).
Unterstützt vom Blütenkönigshaus wehrt Bürgermeister Rainer Becker den Sturm auf das Rathaus - vorerst - ab.
Erwartungsvoll schauen die närrischen Scharen dem Sturm auf das Rathaus zu.
Der Widerstand war schnell gebrochen. Von zarter Hand wurde Bürgermeister Rainer Becker abgeführt.
Die Dalles-Ehrengarde, angeführt von der Obermaschoresse Petra Mertens (rechts) und der CCB-Präsident Manfred Reinhard (links) freuen sich über die Beugehaft von Bürgermeister Rainer Becker.
Vier Guggemusikkapellen, hier die Stobblhobblä aus Forst, begleiteten den närrischen Lindwurm durch die Straßen von Budenheim.
Hier eine echte »König«-Familie aus Budenheim. Mutter Hanna König auf dem Thron, Sohn Axel König mit dessen Frau Renate (l. + r.) und die beiden Enkel Markus und Kerstin König.
Als bunte Schmetterlinge schwebte der Gospelchor der Sängervereinigung mit.
Mitglieder der Budenheimer CDU nahmen ebenfalls die Gebietsreform auf ihr Schild, die sich die Gallier Asterix und Obelix als Vorbild nahmen und damit deutlich machten: „Budenheim ist uneinnehmbar."
Mit dem Slogan »Wackernheim und Heidesheim? Nein! Dafür ist dem DIF sein Koch-Dibbe viel zu klein.«, spielte der Deutsch-Italienische Freundeskreis „Budenheim-Isola della Scala" auf die Gebietsreform an.
Unter der Obhut der Dalles-Ehrengarde ging in Sträflingskleidung Bürgermeister Rainer Becker im närrischen Zug mit.
Ein echter Hingucker, aber auch musikalisch topfit, waren die Guggemusiker »Pumperniggel« aus Basel.
Das Budenheimer Blütenkönigshaus, gefolgt von Bürgermeister Alfred Meyer aus Wiesmoor.
Treffpunkt war schließlich der »Platz der Generationen«..........
..........wo alle Guggemusiker gemeinsam aufspielten.
Der Rathausschlüssel hat schließlich doch den Besitzer gewechselt, worüber sich der CCB-Sitzungspräsident Andreas Weil (r.) und CCB-Präsident Manfred Reinhard (2.v.r.) besonders freuen. Keineswegs traurig darüber ist Bürgermeister Rainer Becker (3.v.r.) mit seinem Wiesmoorer Amtskollegen Alfred Meyer (4.v.r.). Daneben die Obermaschoresse Petra Mertens und das Budenheimer Blütenkönigshaus.
Den 1. Mottopreis erhielten die Frauen der Feuerwehr (vorne), den 2. Preis der DIF (dahinter), den 3. Preis die DJK-Handballer und den Kindergruppenpreis die KITA »Regenbogen«.