Eine Budenheimerin ist Ministerin von Rheinland-Pfalz
Ministerin Irene Alt wurde von Bürgermeister Rainer Becker als Ratsmitglied verabschiedet.
Würdigung einer engagierten Kommunalpolitikerin am 01. Juni 2011
im Verlauf einer Gemeinderatssitzung
Lennebergturm - solo
Irene Alt, rheinland-pfälzische Ministerin für Integration, Familie, Kinder, Jugend und Frauen (rechts), wurde im Verlauf der Gemeinderatssitzung im Budenheimer Ratssaal am Mittwoch, 1. Juni 2011, von Bürgermeister Rainer Becker (2.v.l.) als Ratsmitglied verabschiedet. Ministerin Irene Alt hatte bis dato das Amt der Fraktionsvorsitzenden der »Grünen Liste Budenheim« inne, ehe sie in die Landesregierung von Rheinland-Pfalz wechselte.
GmdRat - Bgm Becker GmdRat - Abschied
Bürgermeister Rainer Becker übereichte Ministerin Irene Alt als Abschiedsgeschenk einen kleinen Bonsaibaum und ein Blumengebinde.
GmdRat - Winfried Klein SPD GmdRat - Ruth Wagner Scchmitt
Der SPD-Fraktionsvorsitzende Winfried Klein überreichte an die Ratskollegin, nunmehr Ministerin, Irene Alt ein Abschiedsgeschenk.
Ruth Wagner-Schmitt (rechts), Weggefährtin und Ratskollegin der Grünen Liste Budenheim, schenkte Irene Alt ein Plakat.
GmdRat - Ratsmitglieder und Gäste
Die Mitglieder des Budenheimer Gemeinderates - v.l.n.r. Gerd Benning (SPD), Ruth Wagner-Schmitt, Klaus Neuhaus und Wilfried Hundinger (GLB), Helmut Krollmann und Dr. Karl-Günter Adlung (FDP), Andreas Köppl, Walter Köppl, Volker Veyhelmann und Albert Kohls (CDU). Im Hintergrund interessierte Bürger, die eigens zur Verabschiedung von Irene Alt gekommen waren.
GmdRat - Abschiedsrede von Irne Alt GmdRat - Wilfried Hundinger
Wilfried Hundinger (rechts) rückt für das ausgeschiedene Ratsmitglied der GLB, Irene Alt, nach.
Irene Alt bei ihrer Abschiedsrede im Budenheimer Ratssaal.