Deutsch-französische Begegnung in Budenheim
Pflanzen eines
Ginkgo-Baums vor dem Rathaus - ein Akt europäischer Gemeinsamkeit.
Freitag, 03. Juni 2011
Der »Ginkgo biloba« ist vom »Kuratorium Baum des Jahres« zum »Baum des Jahrtausends« erklärt worden und von Johann Wolfgang von Goethe in einem Gedicht, aufgrund des Ginkgoblattes, das er als Sinnbild der Freundschaft ansah, gewürdigt. Die dreisprachige Wiedergabe dieses Gedichtes, vor Beginn der Baumpflanzung am Budenheimer Rathaus, sollte die europäische Verbundenheit verdeutlichen. Vorgetragen wurden die Verse von Lilli Maier (DFG) in Deutsch, von Pierre Dontenville (AEB) in Französisch und von Erich Messner (DIF) in Italienisch.
Gmd_Europabaum - 2011
Deutsch

GINKGO BILOBA

Dieses Baums Blatt, der von Osten
meinem Garten anvertraut,
gibt geheimen Sinn zu kosten,
wie's den Wissenden erbaut.

Ist es ein lebendig Wesen,
das sich in sich selbst getrennt?
Sind es zwei, die sich erlesen,
dass man sie als eines kennt?

Solche Fragen zu erwidern
fand ich wohl den rechten Sinn:
Fühlst Du nicht an meinen Liedern,
dass ich eins und doppelt bin?
Italienisch

GINKGO BILOBA

La foglia di quest'albero affidato
dall' Oriente al mio giardino,
ensi segreti fa gustare
al sapiente e lo conforta.

È una cosa viva che
in se stessa si è divisa?
O sono due, che hanno scelto
le si conosca in una?

In risposta alla domanda,
il senso giusto l’ho trovato;
non avverti nei miei canti
che sono duplice e sono uno?
Französisch

GINKGO BILOBA

La feuille de cet arbre, qui de l’Orient,
est confiée à mon jardin,
offre un sens chaché
qui charme l’initié.

Est-ce un être vivant
qui s’est scindé en lui-même,
sont-ils deux qui se choisissent,
si bien qu’on les prend pour un seul?

Pour répondre à ces questions,
je crois avoir la vraie manière:
Ne sens-tu pas, à mes chants,
que je suis à la fois un et double?
Das Pflanzen eines Ginkgo-Baums vor dem Budenheimer Rathaus soll an das aufstrebende Europa erinnern, so Bürgermeister Rainer Becker (2.v.l.) in seiner Ansprache. Gemeinsamkeit dokumentierten Erich Messner (1. Vorsitzender des Deutsch-Italienischen Freundeskreises Budenheim-Isola della Scala), Bürgermeister Rainer Becker, Lilli Maier (Präsidentin der Deutsch-französischen Gesellschaft Club Eaubonne), Pierre Dontenville (Präsident der Association Eaubonne-Budenheim) und zwei Vertreterinnen der Stadt Eaubonne (v.l.n.r.) mit dem Pflanzen des Europabaums, das mit der dreisprachigen Wiedergabe eines Gedichtes von Johann Wolfgang von Goethe unterstrichen wurde.